splash
M A P

Männer
Alternativ
Programm


- auch für Frauen!
Willkommen!
Ein großes Hallo an alle Gamer unter uns! Viel Spaß in der neuen MAP-City online!
Diese Webseite richtet sich vorallem an die vielen Onlinezocker unter uns - Minecraft, DayZ, Diablo 3 und Starcraft 2 sind derzeit unsere Favoriten.
Hier soll unsere Basis sein - zum Gedankenaustausch und zur Verabredung für weitere tolle Onlinematches!
Alle neuen Mitspieler sind herzlich eingeladen - meldet Euch einfach mal bei uns!

MAP-Team im Juli 2012
 

Minecraft FAQ

  • Wo kann ich Minecraft downloaden?
Am besten direkt von der offiziellen Minecraft-Seite.
  • Was kostet Minecraft?
Stand Februar 2012 kostet Minecraft 19,95 EUR. Auf der offiziellen Seite gibt es aber auch noch die alte „Classic“-Version ohne Kosten (aber sehr alt und eingeschränkt).
Daneben existieren mittlerweile noch ein paar Pocket Editionen – über deren Preise informiert Ihr Euch einfach direkt in den jeweiligen App-Stores (wie z.B. Android Market oder Apple Appstore).
  • Was sind die Systemvoraussetzungen?
Ein einigermaßen aktueller PC…  :mrgreen:  So komisch es klingt – das Game braucht ganz schön Leistung! Prozessor und auch Grafikkarte sollten daher nicht zu langsam sein.
Sonst ist noch die Installation einer aktuellen Java-Version (derzeit also die 1.7.x ff) notwendig. Für die Sichtweite „far“ im Spiel ist ein 64bit-System mit Java 64bit nötig!
  • Wenn ich Minecraft installiert habe – wo finde ich den Installationsordner?
Unter Windows 7 i.d.R. hier:  C:\Users\Username\AppData\Roaming\.minecraft
  • Woher bekomme ich andere Texturen und wohin müssen die kopiert werden?
Texturenpakte gibt es fertig auf vielen Webseiten. Meist werden sie in diversen Foren (z.B. auch im deutschen Minecraft-Forum) beworben und auch verlinkt. Oder in Minecraft-Blogs wie z.B. bei Think Minecraft. Wenn Ihr mehr wollt: Einfach mal googeln…  ;-)
Wenn Ihr die Texturpakete geladen habt, dann müssen diese direkt in z.B. folgendes Verzeichnis:  C:\Users\Username\AppData\Roaming\.minecraft\texturepacks
Das Format sollte immer (zumindest kenne ich das NUR so) .zip sein!
  • Wie nutze ich andere Texturen bzw. wie patche ich die Minecraft.jar?
Nach dem Ihr sie wie oben beschrieben geladen und ins passende Verzeichnis kopiert habt, holt Ihr Euch den aktuellen MC Patcher (entweder direkt vom Macher oder aus unserer Downloaddatenbank) und startet ihn (egal in welchem Ordner – der findet Minecraft von selbst). In dem nun folgenden Fenster setzt Ihr am besten alle Häkchen und beendet die Prozedur mit einem Klick auf „Patch!“. Im Patcher selbst gibt es noch weitere Optionen – die meisten von denen sind für uns derzeit unwichtig. Maximal im zweiten Karteireiter könnt Ihr Minecraft/Java mehr RAM zuteilen. Dies hilft bei Problemen mit regelmäßigen Programmabstürzen.
Nach dem Patchen startet Ihr nun Minecraft neu und wählt im Hauptmenü über den Punkt „Texturpakete“ bzw. „Texture Packs“ Euer Paket aus und spielt los…
Den Patcher gibt es hier in zwei Fassungen: .exe für Windows und .jar für alle anderen Betriebssysteme und Windows (bei uns im Download ist er in zip verpackt).
  • Ich nutze aber lieber Optifine – wie läuft es dann ab?
Bei der Nutzung von Optifine läuft es etwas anders ab. Zunächst einmal wird die aktuelle Version von Optifine benötigt. Da diese immer an jede Minecraft-Version angepasst werden muß, kann es etwas länger dauern. In dem Falle nutzt Ihr einfach die Variante mit dem MC Patcher oder spielt mit den originalen Texturen. Gibt es eine aktuelle Fassung, dann findet Ihr diese im Downloadbereich. Gleiches gilt auch für den zusätzlich benötigten Magic Launcher.
Das Wichtigste vorab: Optifine arbeitet nur mit einer unveränderten minecraft.jar zusammen! Solltet Ihr also den Patcher genutzt haben, dann „entpatcht“ bitte vorher oder macht ein „Force Update“ unter „Options“!
Es gibt i.d.R. drei verschiedene Versionen von Optifine: Standard, Smooth und Multicore. Die detaillierten Beschreibungen gibt es im englischen Forum – hier nur soviel: Standard bringt die nötigsten Optionen mit, Smooth (meine Empfehlung!) sagt zusätzlich noch kleinen Rucklern den Kampf an und bringt deutlich mehr Optionen in Sachen Optik und Multicore ist eine dazu noch erweiterte Version, welche einen zweiten Prozessorkern nutzt. Klingt gut, aber hat u.U. den Haken, dass dort Grafikfehler (vorallem bei Nvidia-Karten) auftreten. Was man dagegen versuchen kann, steht im genannten Forenthread. Da Smooth aber total reicht…  ;-)
Neu seit August 2012 ist die Version Ultra, welche die Einstellungen aller vorangegangenen Fassungen in einer vereint. Nicht benötigte Features können demnach einfach deaktiviert bzw. sollten garnicht aktiviert werden – wie zum Beispiel Multicore. Letztlich muß man einfach bissel rumprobieren mit den Einstellungen…
Der Ablauf selbst ist einfach: Den Magic Launcher und die Optifine-zip in ein Verzeichnis Eurer Wahl kopieren. Danach den Launcher starten und „Setup“ wählen. Ganz oben mittels „Select“ den Pfad zur minecraft.jar herstellen – falls dieser nicht automatisch gefunden wurde. Dann den Reiter „Mods“ wählen und rechts auf „Add“. Dort stellt Ihr nun den Pfad zur Optifine-zip ein und bestätigt dies. Wenn alles geklappt hat, sollte nun unter „Mods“ Eure Optifine-Version ersichtlich sein. Wichtig ist hier, dass nun unter „Status“ auch „OK“ steht! Sollte dies nicht der Fall sein, ist Optifine zu alt oder eben Minecraft zu neu…  Dann müßt Ihr auf eine neue Version warten. Vorn das Häkchen sollte freilich auch auf „Active“ stehen.
Im Karteireiter „Advanced“ könnt Ihr nun noch den zugewiesenen Speicher erhöhen (analog wie beim MC Patcher). Außerdem legt Ihr hier gleich die Fenstergröße des Launchers fest.
Der Rest an Einstellungen ist erstmal nicht nötig. Man könnte hier z.B. verschiedene Konfigurationen speichern, um z.B. eine Snapshot parallel zur aktuellen Final zu zocken – ohne jedesmal die .jar tauschen zu müssen.
Alle Einstellungen von Optifine erfolgen dann Ingame. Unter den Videosettings findet Ihr nun alles, was wichtig ist – Better Gras, Connected Textures, Nebel, Sichtweite, usw. usf.  Eine Menge geht da zu verstellen – probiert einfach mal für Euch die beste Variante aus! Ich hab grundsätzlich alles erstmal auf beste Optik ausgelegt und taste mich dann an die Perormance heran. Es gibt auch zu jeder Option ein kleines Popup, welches alles erklärt und Hinweise in Sachen Performance gibt (in Englisch).
  • Wie nutze ich für meine Spielfigur einen anderen Skin?
Zuerst sucht man einen passenden Skin. Am Besten geht dies mit einer Internetsuche nach z.B. „Minecraft Skins“. Das Ergebnis sollten einige Seiten sein, auf denen man Skins runterladen kann. Ich habe mal unter diesem Text 3 Beispiele aufgelistet. Nachdem der passende Skin gefunden ist, ladet Ihr die png-Datei auf Euren Rechner. Danach geht Ihr auf die Minecraft-Webseite und loggt Euch dort ein (rechts oben). Ist dies erfolgt, dann wechselt Ihr in Euer Profile (ganz oben ziemlich mittig -> „Profile“). Auf der folgenden Seite kann man sein Passwort ändern – und den Skin! Dazu einfach auf „Datei auswählen“ klicken, die gerade herunter geladene png-Datei wählen und zum Schluss „Upload“ klicken. Fertig. Falls Minecraft noch im Hintergrund lief – beenden und neu starten. Nun sollte Euer neuer Skin online sein! Viel Spaß beim Suchen des „richtigen“ Outfits!
Beispielseiten:
  • Im Spiel gibts Grafikfehler wie z.B. Feuer in Grasblöcken?!
Da hat der Patcher wohl nicht (richtig) funktioniert. Spiel beenden und aktuellen Patcher starten und die oben genannte Prozedur durchführen.
Ein weiterer Grund könnte sein, dass Ihr nicht den aktuellsten Patcher nutzt. In dem Falle einfach mal im Downloadbereich bzw. beim Programmierer des Patchers nachsehen.
  • Wie nutze ich Entwickler-Snapshots?
Wenn es einen neuen Snapshot geben sollte, dann erfahrt Ihr es entweder hier in den News oder über den Blog von Mojang. In beiden Fällen wird es Downloadlinks für die dann jeweils neue minecraft.jar geben – diese ladet Ihr Euch einfach runter und kopiert sie in den Ordner „bin“ des Minecraft-Verzeichnis:  C:\Users\Username\AppData\Roaming\.minecraft\bin
Vorher vielleicht eine Sicherung der bisherigen minecraft.jar machen, um im Falle des Falles ohne große Probleme wieder zur letzten/aktuellen Build zu kommen.
Nach dem Kopieren die neue .jar patchen – wie das geht steht ja weiter oben…
Und dann kann es schon losgehen! Ob es jedoch immer gleich online klappt, hängt von MOJANG und/oder Enno oder mir ab. Manchmal gehen die Snapshots direkt auf Server, manchmal muß auch erst der Server ein Update erfahren. Hier müssen wir uns dann immer abstimmen, ob wir updaten wollen. Denn sonst kommen nicht mehr alle User in unsere Welt.
  • Wie weiter, wenn garnix mehr gehen mag?
Sollte Minecraft mal ganz bockig sein oder nicht mehr starten oder sonst ein schwerer Fehler auftauchen, dann löscht einfach mal den „bin“-Ordner im Minecraft Verzeichnis. Danach das Spiel neu starten und damit den Download aller Spieldateien anschieben. Wenn das fertig ist, erstmal mit den Standardtexturen probieren. Geht das gut, dann kann wieder gepatcht werden und der nächste Versuch mit den neuen Texturen erfolgen. Klappt das nicht, wird der Fehler wohl an den Texturen liegen…
Alternativ könnt Ihr auch das Spiel starten und im Launcher auf „Options“ klicken. Dann „Force Update!“ und OK. Das hat in etwa die gleichen Effekte wie das Löschen des bin-Ordners.
Eine weitere Fehlerquelle sönnte sein, dass Ihr ein 64bit-System nutzt und kein 64bit-Java. Sollte dies der Fall sein, dann bitte ein 64bit-Java downloaden und installieren.